GauEinzel GTm

Gaumeisterschaften & -bestenkämpfe

Gerätturnen männlich Einzel 2018Logo GTm

Termin:                                27.04. & 29.04.2018
Veranstalter:                     Turngau Sickingen e.V.
Ausrichter:                         TT-Sickingen e.V.

Ort:
Reichswaldsporthalle
Schernauer Straße 31
66877 Ramstein-M.

Ausschreibung:                 Stand 08.04.2018 (Anpassung an Pfalzmeisterschaften Stand 24.03.18)

Ergebnislisten 2018:

Meldeergebnis:

GAU – Bestenkämpfe

Hinweise zu Bestenkämpfen:

  • Vierkampf aus dem Pflichtprogramm P1 – P8 (ohne Pauschenpferd und Ringe).
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Turner, die im Wettkampfjahr keine Gerätturnmeister- schaft geturnt haben.

WK 414     Jahrgang 2004 und älter, AK 14 und älter, Wahl-Pflicht-4-Kampf – P1- P7

WK 412     Jahrgang 2005/2006, AK 12/13, Wahl-Pflicht-4-Kampf – P1- P6

WK 410     Jahrgang 2007/2008, AK 10/11, Wahl-Pflicht-4-Kampf – P1- P6

WK 408     Jahrgang 2009/2010, AK 8/9, Wahl-Pflicht-4-Kampf – P1- P5

WK 407     Jahrgang 2011 und jünger, AK 7 und jünger, Wahl-Pflicht-4-Kampf – P1- P4

Sprunghöhen in den Bestenkämpfen gemäß folgender Tabelle der Landesbestenkämpfe:

  • Bei den Bestenkämpfen sind zwei Sprünge geturnt, wovon der bessere in die Wertung eingeht.

GAU – Meisterschaften Leistungssport

WK 130         AK 30 u. älter, Jahrgang 88 u. älter gem. Deutschen Seniorenmeisterschaften 

WK 119         Kür – 6 – Kampf, AK 19 u. älter  Jahrgang 99 und älter gem. DTB

WK 117         Kür – 6 – Kampf, AK 17/18 Jahrgang 00/01 gem. DJM

WK 115         Kür – 6 – Kampf, AK 15/16  Jahrgang 2002/2003 gem. DJM

WK 113         Kür – 6 – Kampf, AK 13/14  Jahrgang 2004/2005 gem. DJM 

WK 112         Kür – 6 – Kampf, AK 12  Jahrgang 2006 gem. DJM

WK 111         Pflicht – 6 – Kampf P, AK 11 Jahrgang 2007 gem. Deutschland-Pokal

WK 109         Pflicht – 6 – Kampf P, AK 9/10  Jahrgang 2008/2009 gem. Deutschland- Pokal

WK 108         Pflicht – 6 – Kampf gemäß, AK 8  Jahrgang 2010 gem. Pflichtübungen des DTB

WK 107         Pflicht – 6 – Kampf, AK 7 und jünger Jahrgang 2011 und jünger gem. Pflichtübungen des DTB

Hinweis:
Es wird auf RLP-Ebene ab der AK12-15/16 ein Kür-6-Kampf gem. Juniorencode 2017 angeboten. In der Kür wird nach CDP 2017 geturnt. Hier findet ihr die aktuellste Version der Pflichtübungen AK7-16 und die Küranforderungen AK 12-18 des DTB:

AK 7 (WK 108) Reck: Der Aufschwung darf mit Trainerhilfe geturnt werden, Ausgangwert der Übung 9,00 Punkte.
AK 8 (WK 108) Pilz: Werden die Kreisflanken als einzelne Flanken geturnt. (Ausgangspunkt ist Endpunkt) hat die Übung einen Ausgangswert von 5,00 Punkten. Werden die Kreisflanken am Stück geturnt oder mit ein bis zwei Pausen, geht die Übung von 10,00 Punkten aus. [Gilt nur bis Pfalz/RLP-Ebene]

AK10 u.j.: Gerätehöhen für AK 10 und jünger (laut DTB Leitfaden):
– Pauschenpferd: 2 zusätzliche Matten je 10 cm möglich
– Pauschenpferd: bis AK10 ist eine Vorrichtung zur Verringerung der Pauschenbreite erlaubt.
– Ringe: Landebereich 60 cm hoch -Reck: Landebereich 60 cm hoch

GAU – Meisterschaften Kür

WK 220         AK 20 u. älter Jahrgang 98 u. älter LK 1
Sprung: Tisch, h = 1,35 m

WK 218         AK 18/19 Jahrgang 99/00 LK 1
Sprung: Tisch, h = 1,35 m

WK 216         AK 16/17 Jahrgang 2001/2002 LK 1
Sprung: Tisch, h = 1,35 m

WK 214         AK 14/15 Jahrgang 2003/2004 LK 2
Sprung: Tisch, h = 1,25 m oder h = 1,35 m

WK 212         AK 12/13 Jahrgang 2005/2006 LK 2
Sprung: Tisch, h = 1,10 m oder h=1,25 m

WK 211         AK 11  und jünger Jahrgang 2007 und jünger LK 2
Sprung: Tisch, h = 1,10 m 

Hinweis:
In der KM wird nach dem Modus 2017 (mit Änderungen seit 2013) geturnt (Grundlagen CDP Stand 2017).

GAU – Meisterschaften Pflicht

WK 316         AK 16 und älter Jahrgang 02 und älter Pflicht 6- Kampf P 5 – P 9

WK 314         AK 14/15 Jahrgang 2003/2004 Pflicht 6- Kampf P 4 – P 9

WK 312         AK 12/13 Jahrgang 2005/2006 Pflicht 6- Kampf P 4 – P 9

WK 310         AK 10/11 Jahrgang 2007/2008 Pflicht 6- Kampf P 4 – P 8

WK 309         AK 9 u. jünger Jahrgang 2009 u. jünger Pflicht 6- Kampf P 4– P 7

Sprunghöhen in den Meisterschaften Pflicht gemäß folgender Tabelle (Version 1.0 vom 14.12.2016 hat auch 2018 noch Gültigkeit mit angepassten Jahrgängen):

Information zur Qualifikation von der Pfalzmeisterschaft zur RLP-Meisterschaft:

  • WK 130 – 108:      Keine Qualifikation nötig, alle TN qualifiziert
  • WK 220 – 211:      Platz 1-3
  • WK 316 – 309 :     Platz 1-3

Werden nicht alle Startplätze in einzelnen Wettkämpfen belegt, so entscheidet der ausrichtende Verband über mögliche Nachrücker.

Meldungen:
Es werden nur aktuelle und komplett ausgefüllt Meldeformulare des TGS angenommen. Die Meldung erfolgt per E-Mail mit dem aktuellen Meldeblatt des Turngau Sickingen (MBWK-Verein) an den Gerätturnwart (Achim Wätzold, geraetturnwart(at)turngau-sickingen.de).

Meldegebühr:            8,00 €  pro gemeldetem Turner
Das Meldegeld wird mit der Meldung fällig und kann  (auch bei Nichtantreten) nicht erstattet werden. Die Bezahlung des Meldegeldes erfolgt per Einzug vom Vereinskonto mittels SEPA-Lastschriftverfahren, eine Barzahlung vor Ort ist nicht möglich. Daher ist die Vorlage einer entsprechenden Einzugsermächtigung beim Kassenwart des TGS (Uwe Oster, schatzmeister(at)turngau-sickingen.de) für die Teilnahme des meldenden Vereins obligatorisch.

Nach- und Ummeldungen:
Nach- und Ummeldungen sind nach dem Meldeschluss nur gegen doppeltes Meldegeld möglich. Zwei Wochen vor dem Wettkampf (ab 13. April 2018) sind jedoch keine Änderungen bei den Meldungen mehr möglich!

Meldeschluss:                           07. April 2018  (Datum des Mail-Eingangs)

Kampfrichter:
50,00 € Kampfrichterkostenbeitrag pro Verein bei 2 und mehr gemeldeten Turnern ohne Vereinskampfrichter. Das Meldegeld inkl. Kampfrichterkostenbeitrag erfolgt per Einzug vom Vereinskonto mittels SEPA-Lastschriftverfahren.

Sonstiges:
Die Startpässe werden vor Wettkampfbeginn geprüft. Bis AK 10 (Jg 2008) reicht der Nachweis des Jahrganges und der Nachweis der Vereinszugehörigkeit durch Gau- oder Vereinsbestätigung (Meldung gilt als Bestätigung). Ab der AK 11 (Jg 2007) sind DTB – Startpässe erforderlich.

Bei den Gaubestenkämpfen gilt die Meldung des Vereins als Nachweis.

In allen Meisterschaftswettkampfklassen wird nur ein Sprung geturnt!
Wird dieser Sprung von den Kampfrichtern mit 0,00 Punkten bewertet, darf der gleiche Sprung ein zweites Mal, abzugsfrei, gezeigt werden. Dies gilt nur für die Pflicht und Kür Wettkämpfe (WK Nr. >=200).

Es sind Sprungbretter mit zwei unterschiedlichen Härten, sowie ein Kinderbrett vorhanden. Mitgebrachte Sprungbretter dürfen nicht eingesetzt werden. Vorhandene Bretter dürfen nicht umgebaut werden!
Gerätehöhe für AK 10 und jünger (laut DTB Leitfaden):
–     Pauschenpferd: 2 zusätzliche Matten je 10 cm möglich
–     Pauschenpferd: bis AK10 ist eine Vorrichtung zur Verringerung der Pauschenbreite erlaubt.
–     Ringe: Landebereich 60 cm hoch
–     Reck: Landebereich 60 cm hoch

Meldung zu den Landesmeisterschaften/Pfalzmeisterschaften im GTm:
Die Gaumeisterschaften dienen als Vorbereitung für die diesjährigen Landeswettkämpfe.

Die Meldung zu den Pfalzmeisterschaften erfolgt aufgrund der Umstellung auf GYMNET nicht mehr seitens des Gerätturnwart, sondern muss seitens der Vereine selbst übernommen werden. Die Meldung zu den Landesbestenkämpfe 2018 erfolgt (wie bereits in den Vorjahren) ebenfalls nicht seitens des Gerätturnwart und muss von den Vereinen  übernommen werden.

Die Ausschreibung wird zu finden sein unter: http://www.pfaelzer-turnerbund.de/portal/mainnavi/turnen/geraetturnen-maennlich/ausschreibungen.html

Mit der Meldung erklärt sich der/die Teilnehmer/in bzw. deren Erziehungsberechtigte damit einverstanden, dass persönliche Daten (Name, Vorname, Jahrgang), Ergebnisse sowie offizielle Fotos und Filmaufnahmen (z. B. auch in Aktion) die im Zusammenhang mit der Teilnahme am Wettkampf stehen, für redaktionelle Zwecke im Internet (auch in sozialen Netzwerken) bzw. in Druckmedien veröffentlicht werden dürfen.

 


Ergebnislisten Gauwettkämpfe

2017:

2016:

2015:

2014

Zudem wird seit 1969 das Goldene Pferd unter den ältesten Turnern der Gaumeisterschaften im Gerätturnen männlich ausgeturnt.

2015-05-GoldenesPferd